Rezept: Teesandwiches zum Teilen mit Ihrem Hund

Teatime ist eine schöne Art, den Nachmittag mit Ihrem Hund zu verbringen! Ob es sich um ein Picknick im Park oder eine formelle Indoor-Veranstaltung handelt, diese Hündchen- (und Menschen-) Teesandwiches werden Sie begeistern!

Was du brauchen wirst:

  1. Brot - Wählen Sie einen einfachen Weiß- oder Vollkornbrot. Vermeiden Sie alles mit Zucker, Nüssen, Samen oder Früchten, da diese für Ihren Hund schlecht sein können. Probieren Sie sogar eine glutenfreie Brotoption.
  2. Zuckerfreie Erdnussbutter (kein Xylit)
  3. Äpfel - dünn geschnitten
  4. Ceylon-Zimt
  5. Frischkäse
  6. Gurke - dünn geschnitten
  7. Nur Minzblätter, gehackt

Für Erdnussbutter-Apfel-Tee-Sandwich:

  1. Erdnussbutter auf zwei Scheiben Brot verteilen.
  2. Legen Sie die Äpfel gleichmäßig auf eine Seite.
  3. Streuen Sie nur einen Hauch Zimt auf die Äpfel.
  4. Mit einer anderen Scheibe Brot schließen.

Für Gurken-Frischkäse-Tee-Sandwich:

  1. Frischkäse auf zwei Scheiben Brot verteilen.
  2. Legen Sie die Gurken gleichmäßig auf eine Seite.
  3. Fügen Sie eine Prise gehackte Minze hinzu.
  4. Mit einer anderen Scheibe Brot schließen.

Weitere Tipps zur Herstellung hundefreundlicher Teesandwiches:

Für ein richtiges Teesandwich die Krusten entfernen und halbieren (Viertel, wenn Sie einen kleinen Hund haben). Sie können andere hundefreundliche Früchte und Gemüse sowie geschnittenes, ungewürztes Hühnchen oder Pute hinzufügen. Eine weitere beliebte Kombination sind hart gekochte Eier, gehackt mit ungesüßtem Naturjoghurt und einem Hauch frischem Basilikum für den perfekten Eiersalat.



Vorschaubild: Fotografie mit freundlicher Genehmigung von Samantha Meyers.



Sam ist ein Hundeliebhaber, Schriftsteller, Bäcker, Handwerker und Instagrammer. Wenn sie nicht schreibt, dekoriert sie Kekse in ihrem Blog SugaredandIced.com oder zeigt ihre Hunde @FrenchHuggs_ und @Quinnstadoodle.

Anmerkung des Herausgebers:Dieser Artikel erschien zuerst in der Zeitschrift Dogster. Haben Sie das neue Dogster-Printmagazin im Handel gesehen? Oder im Wartezimmer Ihres Tierarztbüros? Melden Sie sich jetzt an, damit das Dogster-Magazin direkt an Sie geliefert wird!