Wie lange schlafen Welpen?

Ich habe keine menschlichen Kinder, aber ich bin der festen Überzeugung, dass der Schlaf für neue Eltern schnell zu einer nebligen und undeutlichen Erinnerung wird. Babywelpen wachsen und reifen viel schneller als menschliche Säuglinge. Wenn Ihr neuer Welpe nach Hause kommt, ist er mindestens 8 bis 12 Wochen alt. Zu diesem Zeitpunkt hat er bereits einiges von Mutter und Wurfgeschwistern gelernt, darunter ein oder zwei Dinge über das Schlafen.



Ihre Angst als neuer Welpenelternteil fängt jedoch gerade erst an. Sie haben eine Menge Dinge auf Ihrer Checkliste, über die Sie sich Sorgen machen müssen, wie z. B. Haustraining, Lebensmittelauswahl, Kauspielzeug, Spielzeit und Bettwäsche. Sie sind mit all den neuen Aufgaben erschöpft, aber bekommt Ihr Welpe den Rest, den er braucht? Was können Sie erwarten, wenn es um die Schlafgewohnheiten Ihres Welpen geht? Wie lange schlafen Welpen? Wo sollen sie ihre winzigen Köpfe hinlegen?

Nichts ist so süß wie ein schlafender Welpe. (Foto über Pixabay)



Dogster ist hier, um die Grundlagen für das Schlafen von Welpen zu vermitteln. Wir werden Folgendes behandeln:

  • Welpenschlafmuster und Schlafplan
  • Wie viel sollte ein Welpe schlafen?
  • Wo schlafen Welpen?
  • So bringen Sie Ihren Welpen dazu, die Nacht durchzuschlafen

Wie lange schlafen Welpen?



Wenn Sie sich einen jungen Hund vorstellen, denken Sie an grenzenlose Welpenenergie. Wir neigen dazu, Katzen als große Schläfer zu betrachten - was sie sind -, aber das zeigt nur die Vorurteile unserer Spezies. Unabhängig von Rasse oder Mischung schläft der typische Welpe 16 bis 18 Stunden am Tag und wie jedes Säuglingssäugetier schlafen sie umso mehr, je jünger sie sind. Warum ist das so? Die Hauptverantwortung eines Babys jeglicher Art besteht darin, zu essen und zu wachsen. Es liegt in der Verantwortung des Elternteils oder in diesem Fall des Hundehalters, während der Ruhezeiten qualitativ hochwertiges Futter und Sicherheit zu bieten.

Wachsen erfordert Energie, die durch ständiges Essen im Wachzustand wieder aufgefüllt und im Schlaf zurückgewonnen wird. Sie wissen wahrscheinlich, dass die richtige Erholung für uns alle von entscheidender Bedeutung ist, unabhängig von der Art, und noch wichtiger für die körperliche, geistige und emotionale Entwicklung eines Welpen. Bedenken Sie, dass menschliche Babys meistens herumflattern und dies ausreicht, um ihren Körper zu erschöpfen. Welpen, die von einem viel früheren Alter an ambulant sind, verbrauchen und müssen daher mehr Energie zurückgewinnen. Genau deshalb schlafen Welpen so viel.

einen Außenhund hineinbringen

Wo soll ein Welpe schlafen?

Jeder, der einen Welpen besessen hat oder viel Zeit damit verbracht hat, über niedliche Fotos von Welpen zu gurren, die im Internet schlafen, weiß, dass ein Welpe überall schlafen kann und wird. Für das Haustraining - auch unter dem etwas schwieligen Namen „Einbruch“ - ist es wichtig, einen Welpen so früh wie möglich an einen bestimmten Ort zu gewöhnen. Es ist wichtig, in Ihrem Zuhause einen verkehrsarmen Ort zu finden, an dem sich der Welpe wohlfühlt und sich ununterbrochen ausruhen kann.



Gute Schlafgewohnheiten für Welpen hängen davon ab, dass Sie sich an eine Routine halten. (Foto von Spencer Wright auf Flickr)

Wie bei menschlichen Babys können plötzliche Geräusche oder ständiger Lärm den Schlaf eines Welpen stören und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass er während der Wachstunden gereizt wird oder sich schlecht benimmt. Es ist auch wichtig, ein Bettzeug zu finden, das dem Welpen gefällt - Hundebett, Decke, Kissen oder auf andere Weise. Wenn Sie Ihren Welpen in einer Kiste oder in einem Zwinger trainieren, kann die Platzierung der Kiste zusammen mit einem Bettzeug, das sie mögen, den entscheidenden Unterschied für die Einrichtung einer Routine ausmachen, die für Sie beide funktioniert.

Wenn Ihr Welpe jammert oder wimmert, könnten Sie versucht sein, ihn in Ihrer Nähe zu haben, wenn nicht direkt neben Ihnen.

Wildsidekennel



Ist es in Ordnung, wenn ein Welpe mit Ihnen im Bett schläft? Erst wenn der Welpe vollständig stubenrein ist. Dies liegt nicht an der Bettnässen oder dem praktisch nicht vorhandenen Risiko einer Krankheitsübertragung, sondern daran, dass Fehler oder Inkonsistenzen im Training das Verhalten eines Welpen auf der Straße beeinflussen können.

Wie man einem Welpen beim Schlafen hilft

Die größte Sorge eines Elternteils eines Lebewesens, eines Menschen oder eines Welpen, ist nicht, ob es zu viel schläft, sondern ob es zu viel Zeit wach zu verbringen scheint. Wenn ein Welpe mitten in der Nacht zu wimmern beginnt, ist es wahrscheinlich weniger wahrscheinlich, dass Sie selbst aus dem Bett springen als für ein menschliches Kind, aber die Versuchung ist mit Sicherheit da. Wie gehen Sie mit Problemschläfern um und was können Sie tun, damit Ihr Welpe die Nacht durchschlafen kann?

Bettnässen ist zum Beispiel normal für einen Welpen, der immer noch seine Muskulatur gewinnt und entwickelt, einschließlich der Muskeln, die die Blasenfunktion steuern. Wenn der Welpe ein normales Bett nasser ist, ist weniger Wasser vor dem Schlafengehen und die Möglichkeit zu pinkeln, bevor Sie sich ins Bett zurückziehen, eine mögliche Lösung. Um die Nacht durchzuschlafen, ist es wichtig, Gewohnheiten und Routinen festzulegen und einzuhalten. Übung sollte so regelmäßig wie Essenszeit sein.

Hundepark New Rochelle

Das Haustraining eines Welpen beinhaltet sowohl Schlaf als auch Gehorsam. (Foto über Shutterstock)

Selbst wenn Sie letztendlich die Absicht haben, einen Laufpartner zu erziehen, sollten Welpen - insbesondere Rassen, die im späteren Leben anfällig für Hüftprobleme sind - erst mit 18 Monaten Strecken laufen. Zuvor kann ein Welpe, der seine Beine unter sich hat, problemlos einen 20-minütigen Spaziergang machen. Wenn Sie das ein paar Stunden vor dem Schlafengehen gemeinsam tun können, hat der Welpe Zeit, müde zu werden und sich von den neuen Stimulationen - Gerüchen, Geräuschen usw. - zu erholen, die er auf dem Spaziergang erlebt hat.

Keine Sorge, all diese Welpenenergie ist unterwegs!

Eine Sache, die Sie betreffen sollte, ist ein Welpe, der normal zu schlafen scheint, aber während ihrer Wachstunden lethargisch bleibt. Wenn dies der Fall ist, untersuchen Sie ihren Mund, insbesondere das Zahnfleisch. Sehen sie blass oder grauweiß aus? Ihr Baby Welpe kann anämisch sein. Anämie ist ein Symptom für mehrere blutbedingte Erkrankungen, bei denen Energie und Sauerstoff verbraucht werden.

Ein Welpe, der Tag und Nacht viel schläft, ist großartig. Es ist ein Zeichen dafür, dass sie wächst und sich entwickelt, wie es die Natur beabsichtigt. Also keine Sorge: Je nach Rasse stehen einige Jahre voller Energie vor der Tür.

Haben Sie jemals Probleme oder Ängste darüber gehabt, wie viel oder wie wenig Ihre Welpen schlafen? Teilen Sie Ihre Erfahrungen in den Kommentaren!

Über den Autor:Melvin Peña wurde zum Gelehrten und Lehrer der britischen Literatur des 18. Jahrhunderts ausgebildet, bevor er seine Forschungs- und Schreibfähigkeiten Welpen und Kätzchen zuwandte. Er genießt es, Kunst zu machen, zu wandern und Konzerte zu besuchen sowie die Menge mit Karaoke-Aufführungen zu blenden. Er hat eine einjährige Bluetick Coonhound-Mischung namens Idris, und sein Online-Leben ist hier bequem zusammengefasst.