Flöhe und Zecken bei Hunden im Mittleren Westen

Die große Region des Mittleren Westens - einschließlich Illinois, Ohio, Michigan, Indiana und anderer Bundesstaaten - hat normalerweise kühle bis warme Quellen, heiße, aber nicht zu heiße Sommer und sehr kalte Winter. Flöhe und Zecken gibt es zuhauf, aber Hundeeltern können ihre Haustiere und ihr Zuhause schützen, sagen Experten.

Können Hunde Pommes essen?

Flöhe auf Hunden im Mittleren Westen

Ein juckender, kratziger Hund, der im Gras herumrollt. Fotografie von Dora Zett / Shutterstock.



Auf welche Arten von Schädlingen sollten Hundeeltern im Mittleren Westen achten? Fotografie von Dora Zett / Shutterstock.

Obwohl Hunde zu jeder Jahreszeit Flöhe bekommen können, beginnt die Flohsaison normalerweise im Mai und dauert bis in den Winter. Laut Prairie View Animal Hospital in DeKalb, Illinois, finden die Hauptflohzeiten im September, Oktober und November statt. Laut der Website der Klinik, pvahosp.com, können Sie Flohpräventionsbehandlungen bei Ihren Katzen normalerweise abbrechen, sobald die Temperatur konstant unter den Gefrierpunkt fällt.



Flohbefall ist zu Hause viel häufiger als Zeckenbefall, sagt Dr. Michelle Matusicky, D.V.M., Assistenzprofessorin - Praxis am College of Veterinary Medicine der Ohio State University.

Zecken bei Hunden im Mittleren Westen



Zecken sind kein Problem im Freien. Die braune Hundezecke kann tatsächlich ihren gesamten Lebenszyklus in Innenräumen abschließen.

In der Region des Mittleren Westens treffen Hunde am wahrscheinlichsten auf die amerikanische Hundezecke, die schwarzbeinige Zecke (auch als Hirschzecke bekannt) und die braune Hundezecke, insbesondere in den wärmeren Monaten, beginnend im Frühjahr. Nach Angaben des Illinois Department of Public Health können Menschen und Haustiere in diesem Gebiet auch mit der einsamen Sternzecke und der Winterzecke in Konflikt geraten.

Verhinderung von Flöhen und Zecken bei Hunden im Mittleren Westen

Dr. Matusicky rät Hundeltern, sich auf die Prävention zu konzentrieren, da dies viel einfacher ist als die Behandlung eines Floh- oder Zeckenbefalls, der ein Haushaltsproblem verursacht. Ihr Hund wird auch viel glücklicher sein, wenn er von Haarausfall, Juckreiz, Hautinfektionen und anderen Krankheiten verschont bleibt.

Hundehaarball



'Aus finanzieller Sicht sind die Kosten für die Prävention allein günstiger als bei mehreren Tierarztbesuchen wegen Hautinfektionen oder anderen Krankheiten, die diese Ektoparasiten verursacht haben', sagt sie.

Weitere Empfehlungen zur Vorbeugung von Flöhen und Zecken bei Hunden:

  • 10 Tipps für ein flohfreies Zuhause
  • 5 Hausmittel gegen Flöhe bei Hunden
  • Sprechen wir über Zeckenlähmung bei Hunden: Symptome, Diagnose und Behandlung
  • Lyme-Borreliose bei Hunden: Ursachen, Symptome und Behandlung

Vorschaubild: Fotografie von adogslifephoto / Thinkstock.

Es ist Floh- und Zeckenwoche, gesponsert vonGegebenauf Dogster.com. Weitere Tipps, wie Sie Ihren Hund und Ihren Haushalt vor Flöhen und Zecken schützen können, finden Sie hier!