Fakten über die amerikanische Bulldogge

Stolze Eltern einer amerikanischen Bulldogge, die mehr erfahren möchten oder darüber nachdenken, eine amerikanische Bulldogge zu bekommen? Erfahren Sie hier die Fakten über diese Rasse:

zwei Kinder und ein Hund

Kurze Fakten zur amerikanischen Bulldogge:

Eine amerikanische Bulldogge.



Wie groß werden amerikanische Bulldoggen? Fotografie von Cynoclub / Shutterstock.

  • Gewicht: 60 - 107 Pfund
  • Höhe: 20 - 27 Zoll

American Bulldogs sind größer, schneller und schlanker als ihre englischen Kollegen. Sie sind robust, muskulös, schnell und ohne Knochen - und dennoch bemerkenswert leichtfüßig. Ihre kräftigen, sperrigen Köpfe haben kastenartige Schnauzen, schwarze oder braune Nasen und gefurchte Brauen. Ihre Ohren können frech sein oder hängen. Sie haben kräftige Hälse, breite Brust und lange, muskulöse Beine. Amerikanische Bulldoggen haben kurze, grobe Mäntel, die in Kombinationen aus einfarbigen weißen Farben und Kombinationen aus Weiß mit Flecken von Rot, Braun, Gestromt und Kitz erhältlich sind.



Merkmale der amerikanischen Bulldogge:

  • Kraftvoll und stark
  • Freundlich und aufgeschlossen
  • Sanft
  • Eigensinnig und stur
  • Loyale Freunde

Wer versteht sich mit amerikanischen Bulldoggen?

  • Einzel
  • Familien
  • Aktive, sportliche Typen
  • Erfahrene Hundeführer

Womit leben amerikanische Bulldoggen?

Was ist das Temperament der amerikanischen Bulldogge? Amerikanische Bulldoggen sind freundliche, fröhliche, liebenswerte Hunde mit einem Durchsetzungsvermögen und Selbstvertrauen, das niemals außer Kontrolle gerät. Obwohl sie im Training zunächst hartnäckig waren, reagieren sie bald auf die Befehle ihrer Meister und erweisen sich als unendlich treue Begleiter.



Amerikanische Bulldoggen sind großartige Familienhunde und lieben Kinder. Sie lieben familienorientierte Anlässe und wollen mitmachen. Bei angemessener Ausbildung und Sozialisierung werden Sie feststellen, dass sie kontaktfreudig und äußerst loyal sind. Einige amerikanische Bulldoggen werden große Anstrengungen unternehmen, um ihre Herren zu schützen.

Amerikanische Bulldoggen sind hart und entschlossen und haben eine beeindruckende Ausdauer und Stärke. Sie sind immer ein Spiel für die Spielzeit im Hinterhof oder die Arbeit auf dem Feld.

Mini Australian Shepherd Größe

Was Sie über amerikanische Bulldoggen wissen sollten

Amerikanische Bulldoggen sind Arbeitshunde, die sich bewegen und Aufgaben erfüllen müssen. Wahrscheinlich nicht die besten Wohnungshunde, sie brauchen tägliche Spaziergänge, Platz zum Laufen und viel frische Luft, um einen gesunden Geist und Körper zu erhalten.



Als dominante Hunde benötigen amerikanische Bulldoggen entweder einen erfahrenen Hundeführer oder einen Meister mit fester Hand, um sie daran zu erinnern, wer verantwortlich ist. Diese mächtigen Hunde sind sich oft ihrer eigenen Stärke nicht bewusst, aber mit angemessener Ausbildung und menschlichem Kontakt - besonders in jungen Jahren - werden sie mit Fremden und anderen Hunden genauso kontaktfreudig sein wie mit ihren Besitzern.

Eine gesunde amerikanische Bulldogge kann bis zu 15 Jahre alt werden. Im Allgemeinen gesund, können sie manchmal eine Hüftdysplasie entwickeln.

Amerikanische Bulldoggengeschichte

Ursprünglich im 17. Jahrhundert zum Stierködern verwendet - eine Wettsportart, bei der Hunde in einem Ring gegen Stiere kämpften - hatten Bulldogs größere, sportlichere Rahmen (ähnlich wie die Olde English Bulldogge). Als das Ködern von Bullen 1835 verboten wurde, wurden Bulldoggen gezüchtet, um freundlicher, schwerer und entspannter zu sein. Amerikanische Bulldoggen, die vor diesem Zuchtmuster in die USA gebracht wurden, behielten jedoch die Größe und Stärke der ursprünglichen Bulldoggen bei.



Vorschaubild: Fotografie von Gina Cioli / Lumina Media.