Hundeträume: Was bedeuten sie?

Wenn es zwei Dinge gibt, die den Menschen seit unseren frühesten Tagen beschäftigt haben, dann sind es Hunde und Träume. Die Menschen haben ihren Lebensunterhalt damit verdient, die am besten geeigneten Methoden zu analysieren, um sowohl ihre Träume als auch ihre Hunde zu lesen, lange bevor es schriftliche Aufzeichnungen gab, in denen beide Verfolgungen aufgezeichnet wurden. Vor einiger Zeit recherchierte und schrieb ich darüber, was die zeitgenössische Wissenschaft uns darüber zu sagen hat, ob Hunde träumen, und machte Vermutungen darüber, was der Inhalt dieser Träume sein könnte.

Sobald sich die Schreibformen entwickelt haben, ist es nicht schwer zu glauben, dass diese beiden mehrjährigen Faszinationen zu den behandelten Themen gehörten. Einige der frühesten erhaltenen Schriften, Formen, die zu Tontafeln gepresst wurden, zeigen, dass diese Obsessionen über Tausende von Jahren und über verschiedene Kulturen hinweg fortbestanden haben. DasDie Legende von Gilgamesh(ca. 2100 v. Chr.) enthält die ersten bekannten literarischen Versuche, die Bedeutung von Träumen zu erkennen, während dieGesetze von Eshunna(ca. 1930 v. Chr.) erläutern, welche Strafen zu verhängen sind, wenn tollwütige Hunde Menschen angreifen.



Hundeträume

Hunde und Träume sind seit Mesopotamien Zwillingsbesessenheiten. (Foto über Wikimedia)



Es ist wahrscheinlich, dass Träume von Hunden uns verwirrt haben, solange Hunde uns als Arbeitsbegleiter gedient haben, und vielleicht noch mehr, seit sie häusliche Freunde und Haustiere wurden. Werfen wir einen Blick auf unser eigenes Traumleben, insbesondere was Hunde betrifft. Wie können Kontext, Aktivität oder sogar das Alter und die Farbe eines Traumhundes Einfluss darauf haben, wie wir die Kritzeleien lesen, die wir in unsere Traumtagebücher schreiben?

Einige der Themen, die wir untersuchen werden, sind:



  • Hundeträume: Was bedeutet es, wenn Sie von Hunden träumen?
  • Altersbias: Was bedeutet es, von Welpen zu träumen?
  • Farbsymbolik: Schwarz-Weiß-Hundetraumbedeutungen

Was bedeutet es, von einem Hund zu träumen?

Im Allgemeinen können Hunde in Träumen eine Linse auf eine dieser zeitlichen Ansichten unseres Lebens richten - Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Was beschäftigt dich am meisten? Ist es Gemeinschaft, Geld, Beziehungen oder ein Projekt, an dem Sie bei der Arbeit oder in der Schule arbeiten? Wie sieht der Hund aus? Wie ist das Temperament oder die Stimmung des Hundes und wie verhalten sie sich?

Sitzt der Hund still oder in Bewegung? Beschäftigt es sich mit Ihnen oder Ihrem Traum-Avatar persönlich oder macht es etwas in der Ferne? Alle diese Faktoren allein und in Kombination beeinflussen, wie wir ihre prospektiven Bedeutungen lesen.

rockt in deinem Bauch
Hundeträume

Ich würde gerne von Hunden träumen, die andere Tiere reiten. (Foto von Tom Maloney auf Flickr)



Wie Sie Hunde oder bestimmte Hunderassen betrachten oder über sie denken, kann auch zu unterschiedlichen Interpretationen führen, wenn sie in Ihren Träumen vorkommen. Wenn Sie beispielsweise ein Hundeliebhaber sind und von einem freundlichen, gut ausgebildeten Hund träumen, der Ihnen sein Lieblingsspielzeug bringt, könnte dies bedeuten:

  1. Etwas, von dem Sie dachten, dass es in der Vergangenheit für immer verloren war, taucht glücklich wieder auf.
  2. Das fehlende Teil eines Projekts, für das Sie sich leidenschaftlich interessieren, ist gleich um die Ecke.
  3. Sie werden jemanden treffen, der Ihrem Leben etwas Positives hinzufügt.
  4. Es ist besser, einen Freund, Partner oder Kollegen um Hilfe zu bitten, als etwas alleine zu tun.
  5. Wenn Sie im Voraus Pläne oder Vorbereitungen treffen, wird Ihnen der Weg durch eine schwierige Zeit erleichtert.

Stellen Sie sich nun vor, der Hund sei schmutzig oder krank. Stell dir vor, sie werden dich angreifen. Es könnte eine Rasse oder Mischung sein, die Sie irrational abstoßend oder störend finden. Der Traumhund kommt nicht, wenn Sie anrufen, ignoriert Sie, beißt Sie oder rennt weg, wenn Sie sich nähern. Angesichts der sehr einfachen Liste der obigen Interpretationen sollte es leicht sein, ihre dunkleren Reflexionen oder negativen Ergebnisse für dieselben Szenarien zu erkennen.

Traumwelpen: Wie beeinflusst die Jugend die Bedeutung?

Jeder liebt einen niedlichen Babywelpen, aber was bedeutet es, wenn Welpen zu Charakteren in unserem Traumleben werden? Wir haben oben davon gesprochen, einen gut ausgebildeten Hund in einem Traum zu sehen. Welpen sind freche, wilde und neugierige Wesen. Sie sind auch zugänglich, aber undiszipliniert. Denken Sie an all die mentalen Assoziationen, die Sie mit Ihrer eigenen Jugend oder in Zeiten, in denen Sie unerfahren waren, eingehen. All dies kann angewendet werden, um die Manifestation eines Säuglingshundes in Ihren Träumen zu interpretieren.



Hundeträume

Dies scheint eine genaue Darstellung eines Traums über Hunde zu sein. (Foto über Pixabay)

Ein Traum, in dem Welpen geboren werden, handelt möglicherweise überhaupt nicht von den Welpen, sondern von elterlichen oder schützenden Instinkten. Traumwelpen in diesem Zusammenhang könnten signalisieren, dass Sie sich Sorgen machen, neue Aufgaben bei der Arbeit zu übernehmen, oder dass Sie eine neue Beziehung pflegen müssen. Beginnen Sie einen neuen Job oder ziehen Sie in eine neue Stadt und träumen Sie davon, dass ein Welpe Unheil anrichtet oder über die eigenen Beine fällt? Sie können dies auf verschiedene Arten lesen, um ein Bedürfnis nach Geduld zu suggerieren, wenn Sie sich eingelebt haben, und dass Sie schließlich die Seile lernen und Ihre metaphorischen Füße mit Zeit, Mühe und Selbstdisziplin finden werden.



Farbsymbolik in Hundeträumen

Es ist viel zu einfach, irgendetwas auf Schwarz und Weiß zu reduzieren, sogar unsere Träume. Aber selbst Traumwelten bieten uns gelegentlich seltsame und krasse Bilder. Was bedeutet es, einen schwarzen oder einen weißen Hund in einem Traum zu sehen? Wie wir bereits besprochen haben, sind Kontext und gewohnheitsmäßige Assoziationen wichtig, wenn es darum geht, wie wir unsere Träume lesen. Wenn Sie abergläubisch sind und einen schwarzen Hund - wie Samuel Johnson und Winston Churchill - geistig mit Zeiten extremer Traurigkeit oder Depressionen in Verbindung bringen, dann sind Ihre Träume vielleicht eine Anstrengung, vergangene oder gegenwärtige Schwierigkeiten zu überwinden oder bevorstehende Probleme vorherzusagen.

Über Themen wie Depressionen oder wahrgenommene Fehler oder Versäumnisse hinaus können schwarze Hunde so viele mögliche Interpretationen haben wie alle anderen. Sie können ein abruptes Ende oder einen Neuanfang signalisieren, die Notwendigkeit, sich selbst oder anderen zu vergeben, oder Geheimnisse, die Sie für sich behalten oder die Sie befürchten, dass jemand von Ihnen fernhält. Was ist mit weißen Hunden? Mit Entschuldigungen für die Vereinfachung können wir weiße Hunde als Kontrapunkte zu schwarzen Hundeträumen interpretieren, wenn wir Schwarz und Weiß als Gegensätze einer Dyade betrachten - ein Yin und Yang, wenn Sie so wollen. Sie könnten leichte Übergänge, das kommende Glück oder die Freundlichkeit von Fremden vorhersagen.

Hundeträume

Das Interpretieren von Hundeträumen ist selten eine Schwarz-Weiß-Angelegenheit. (Foto über gemeinfreie Bilder)

Alternativ können wir Schwarz und Weiß nicht als Farben an sich lesen, sondern als Abwesenheit von Farbe. Weiße oder schwarze Hunde können uns also auf trübe, undeutliche oder undurchdringliche Facetten unseres Lebens, unserer Arbeit oder unserer Beziehungen aufmerksam machen. Abhängig von den Handlungen oder dem Verhalten des Hundes in einem bestimmten Traum kann dies uns entweder vor schwierigen oder unmöglichen Entscheidungen oder vor ambivalenten Ergebnissen warnen.

Ich träume von Hunden

Während wir seit Tausenden von Jahren versucht haben, unsere Träume zu entschlüsseln und zu entschlüsseln, ist das einzige, was hier offensichtlich ist, dass feste oder unveränderliche Antworten fast unmöglich zu bekommen sind. Selbst die scheinbar einfachsten Bilder, denen wir in unseren nächtlichen Träumereien begegnen, wie Hunde, können überhaupt etwas bedeuten. Die hier vorgeschlagenen Bedeutungen und Interpretationen basieren auf Forschung, Tradition und unseren eigenen Vermutungen. Viel hängt vom Kontext des Traums ab und davon, ob Sie Träume lieber als Mittel betrachten, um ungelöste Elemente in Ihrer Vergangenheit, aktuelle Ereignisse oder zukünftige Dinge zu verarbeiten.

Das Erscheinen eines Traumhundes könnte nur Erinnerungen an ein Haustier aus Kindertagen wieder aufleben lassen oder eine kürzliche glückliche Zeit mit Ihrem aktuellen Hund wieder in den Fokus rücken. Wir haben hier weder Zeit noch Raum, aber selbst die Rasse oder Mischung eines Hundes in einem Traum kann die Interpretation beeinflussen, so wie es andere canide Arten tun werden. Ein Rotfuchs oder ein grauer Wolf könnte beispielsweise etwas völlig anderes bedeuten als ein schwarzer Mops oder ein weißer Pudel. Treffen Sie in Ihren eigenen Träumen häufig auf Hunde? Was bedeuten sie für dich?