Dingo

Schnelle Fakten

  • Gewicht: 50 - 70 Pfund
  • Höhe: 19 - 23 Zoll

Das Aussehen eines Dingos

Dingos haben mittelgroße, muskulöse Rahmen, die mit kurzen, weichen Mänteln bedeckt sind, die normalerweise in Gelb, Braun, Schwarz oder Gestromt erhältlich sind. Ihre flachen Köpfe haben lange Schnauzen, wachsame braune Augen und aufrechte Ohren. Sie haben buschige Schwänze, die manchmal tief hängen, manchmal sich in einem Haken zusammenrollen. Insgesamt wirkt der Dingo rustikal, robust und aktiv.

Züge

  • Einfallsreich
  • Neugierig
  • Reserviert
  • Unabhängig
  • Einzigartig

Idealer menschlicher Begleiter

  • Erfahrene Hundeführer
  • Viehzüchter
  • Aktive Singles
  • Outdoor-Typen

Wie sie leben wollen



Der Dingo ist es gewohnt, in freier Wildbahn zu leben, mit dem Rudel zu rennen und für sich selbst zu sorgen. Es wurde nie vollständig domestiziert und viele Hundebesitzer schätzen den Dingo aus genau diesem Grund. Es ist ein einzigartiger, freundlicher und wachsamer Hund mit einem großartigen Gespür für Teamarbeit und Gehorsam. Dingo-Welpen, die in einer häuslichen Umgebung aufgezogen werden, erweisen sich als liebevoll, kontaktfreudig und beschützerisch. Sie können gegenüber Fremden etwas zurückhaltend sein und bevorzugen Raum und Zeit, um Menschen kennenzulernen.

Dinge, die Sie wissen sollten

Dingos können bis zu 18 Jahre mit relativ wenigen genetischen Gesundheitsproblemen leben. Diese Eckzähne sind sauber und leicht zu pflegen. Sie müssen nur gelegentlich gebürstet werden, damit ihre Mäntel gut aussehen.



Mit einem wilden, nomadischen Instinkt benötigt der Dingo kräftige, tägliche Bewegung und Bewegungsfreiheit, um einen gesunden Zustand von Körper und Geist aufrechtzuerhalten. Es ist wahrscheinlich nicht für das Leben in einer Stadt oder einem Apartment geeignet, sondern sollte einen großen, eingezäunten Garten und die Möglichkeit haben, in einer geschützten Umgebung frei zu laufen. Halten Sie den Dingo jedoch an der Leine, wann immer dies möglich ist - insbesondere in öffentlichen Parks.

Dingo Geschichte



Als eine der ältesten bekannten Hunderassen - wild oder domestiziert - kam der Dingo vor mehr als 4.000 Jahren nach Australien. Der Dingo stammt höchstwahrscheinlich von südostasiatischen Hunden und Wölfen ab und gilt als Grundlage für Hunderte moderner Hunderassen. In einigen Teilen seines Heimatlandes gilt der Dingo immer noch als wildes Tier.