8 großartige Fakten über den Neufundländer

Er ist der Schwarzbär der Hundewelt, aber seine imposante Größe und Erscheinung widerlegt eine freundliche Natur und eine lange Geschichte des Dienstes an der Menschheit. Hier sind acht lustige Fakten über den edlen Neufundländer.

1. Die kanadischen Ursprünge des Neufundländer

Neufundländer auf einer kanadischen Briefmarke.

Neufundländer auf einer kanadischen Briefmarke. Fotografie Mikrostocker | Getty Images.



Der Neufundländer stammte tatsächlich aus dem Dominion of Newfoundland (heute eine Provinz Kanadas), wo er von Fischern als Arbeitshund eingesetzt wurde. Er stammte von einer auf der Insel beheimateten Rasse ab, die als Kleines Neufundland oder St. Johns Dog bekannt ist. Die DNA-Analyse bestätigt, dass die Rasse auch eng mit anderen kanadischen Retrievern wie dem Labrador und dem Nova Scotia Duck Tolling Retriever verwandt ist. Der Newf teilt viele körperliche Merkmale (großer Kopf, breite Schnauze, kräftige Beine) mit den Rassen vom Typ Mastiff und Molosser wie dem Bernhardiner. Dies war wahrscheinlich auf die Einführung von Mastiff-Blut zurückzuführen, wahrscheinlich durch Paarungen mit portugiesischen Mastiffs, die ab dem 16. Jahrhundert von portugiesischen Fischern auf die Insel gebracht wurden.



2. Neufundland liebt Wasser

Der Neufundländer zeichnet sich dank seiner muskulösen Figur, seines dicken Doppelmantels, seiner Schwimmhäute und seiner angeborenen Schwimmfähigkeit durch Wasserrettung und Lebensrettung aus. Die großen Knochen und die massive Größe der Rasse geben ihr die Kraft, mit unruhigen Meereswellen und starken Gezeiten umzugehen. Newfs haben eine enorme Lungenkapazität, um lange Strecken zu schwimmen. Das ölige, wasserdichte Fell hält einen Neufundländer trocken und schützt ihn vor der Kälte des eisigen Wassers. Die Geschichte der Rasse ist voll von Beispielen für Mut, die Neufundland in lebensrettenden Heldentaten bewiesen hat. Ein besonders berühmter Newf war 'Seaman', der die amerikanischen Entdecker Lewis und Clark auf ihrer Expedition begleitete.

3. Der Newf-Rassestandard

Die lebensrettenden Fähigkeiten Neufundlands wären ohne die Art der Rasse nicht möglich. Der Rassestandard des American Kennel Club sagt es am deutlichsten: „Süße Temperamente sind das Markenzeichen Neufundlands; Dies ist das wichtigste Einzelmerkmal der Rasse. “ Der Standard beginnt mit der folgenden Beschreibung unter „Allgemeines Aussehen: Neufundland ist ein süßer Hund, der weder langweilig noch schlecht gelaunt wirkt. Er ist ein hingebungsvoller Begleiter. Neufundland ist ein Mehrzweckhund, der an Land und im Wasser zu Hause ist. Er ist in der Lage, Zugarbeit zu leisten und verfügt über natürliche lebensrettende Fähigkeiten. “



4. Eine bärenähnliche Rasse

Ein typischer erwachsener Neufundländer steht 28 Zoll an der Schulter; 26 Zoll an der Schulter für eine erwachsene Frau. Dies ist auch eine sehr schwere, substanzielle Rasse mit erwachsenen Männern im Bereich von 130 bis 150 Pfund; erwachsene Frauen von 100 bis 120 Pfund. Trotz seiner Größe ist der Neufundländer ein sanfter Kerl und benötigt nicht viel Platz, um glücklich zu sein. Erwachsene verbringen normalerweise einen Großteil des Tages mit Nickerchen. Während viele Kinder gelernt haben, wie man ein Neufundland ergreift, können aktive Welpen leicht über ein Kleinkind rollen, weshalb eine Aufsicht durch Erwachsene empfohlen wird.

5. Einige Neufundländer sind schwarz und weiß

Während die Mehrheit der Newfs festes Schwarz ist, vielleicht mit einem Hauch von Weiß an Kinn, Brust und Zehen, ist es das weiße Newf mit schwarzen Markierungen, das eine dauerhafte künstlerische Verbindung aufweist. Als Hommage an den berühmten englischen Maler Sir Edwin Henry Landseer, der häufig den schwarz-weißen Neufundländer als Gegenstand seiner Arbeiten auswählte, ist dieses Farbmuster als Landseer bekannt. Es gibt auch feste braune und feste graue Newfs.

Husky schläft im Schnee

6. Newfs in der Popkultur

Obwohl Neufundländer häufig in Büchern und in der Kunst anzutreffen sind, ist der berühmteste Neufundländer in der Literatur leicht 'Nana', die treue Beschützerin der Darling-Kinder in J.M. BarriesPeter Pan. Robert Kennedys Familie widmete sich Newfs und auf vielen beiläufigen Fotos der kleinen Kennedy-Kinder wacht ein Newf liebevoll über sie.



7. Neufundländer haben in Westminster zweimal gewonnen

Viele Rassen warten immer noch ungeduldig auf ihren Tag, um Best in Show im Westminster Kennel Club zu gewinnen, der prestigeträchtigsten Hundeausstellung in Amerika, die jeden Februar im Madison Square Garden in New York City stattfindet. Neufundländer haben hier zweimal gesiegt: 'Adam', besser bekannt als 'Champion Seawards Blackbeard', gewann 1984 den Hauptpreis, und zwei Jahrzehnte später war es 'Josh', Champion Darbydales All Rise Pouch Cove, der 2004 das Rampenlicht stahl.

8. Newfs und Water Dog Titel

Neufundländer können aufgrund ihres muskulösen Aufbaus, des dicken Doppelmantels, der Schwimmhäute und der angeborenen Schwimmfähigkeit hervorragend schwimmen.

Neufundländer können aufgrund ihres muskulösen Aufbaus, des dicken Doppelmantels, der Schwimmhäute und der angeborenen Schwimmfähigkeit hervorragend schwimmen. Fotografie stanfram | Getty Images.

Der Neufundland Club of America hat Rettungs- und Wasserhundetests entwickelt, um die berühmte Lebensrettungsgeschichte Neufundlands zu würdigen und den Spaß zu schätzen, die Hunde dabei zu sehen, was für sie selbstverständlich ist. In der Junior Division müssen Newfs einen Stoßfänger, eine Schwimmweste oder ein Kissen holen, einem schwimmenden Steward ein Seil liefern, ein Boot ziehen und mit einem Hundeführer ruhig schwimmen. Wenn Sie diese und andere Übungen ausführen, erhalten Sie den Titel 'Newf a Water Dog'.



Die Übungen werden in der Seniorenabteilung schwieriger, und um den Titel des Wasserrettungshundes zu erhalten, muss der Hund zwei Artikel in der richtigen Reihenfolge abrufen, von einem Boot springen, um ein Paddel zu holen, einen Schwimmring zu einem Schwimmer in „Not“ tragen. Holen Sie sich unter Wasser, schleppen Sie ein Boot an Land und springen Sie von einem Boot, um seinen Handler zu retten, der über Bord „gefallen“ ist. Es gibt sogar eine dritte Abteilung für Elite-Arbeitshunde, die um den Titel „Water Rescue Dog Excellent“ kämpfen.

Über den Autor

Allan Reznik ist ein Journalist, Herausgeber und Rundfunksprecher, der sich auf hundebezogene Themen spezialisiert hat. Er ist der ehemalige Chefredakteur vonHunde im Rückblickund ehemaliger Herausgeber vonHundefantasieZeitschrift. Er ist sein ganzes Leben lang Stadtbewohner an beiden Küsten und genießt jetzt den ländlichen Süden mit seinen Afghanen, tibetischen Spaniels und verschiedenen Rettungskräften.



Anmerkung des Herausgebers:Dieser Artikel erschien in der Zeitschrift Dogster. Haben Sie das neue Dogster-Printmagazin im Handel gesehen? Oder im Wartezimmer Ihres Tierarztbüros? Melden Sie sich jetzt an, damit das Dogster-Magazin direkt an Sie geliefert wird!

Warum Rassenprofile lesen?

Hunderassenprofile helfen jedem, egal ob Sie einen Mischling oder einen reinrassigen Hund haben, die Lebensqualität Ihres Hundes besser zu verstehen und zu verbessern. Wenn Sie einen Mischlingshund haben, lesen Sie alle Rassenprofile, aus denen Ihr Hund besteht. Sie sind sich nicht sicher, welche Rasse Ihr Hund hat? Es gibt eine Reihe einfacher DNA-Tests, die Ihnen dabei helfen, dies herauszufinden.