Die 10 besten Apartment-Hunde könnten Sie überraschen

Viele Hundeliebhaber werden Ihnen sagen, dass Hunde und Wohnen nicht zusammenpassen. Aber Sie brauchen keinen großen Garten in der Vorstadt, damit Ihr Hund glücklich ist. Hier sehen Sie einige der Rassen, die die besten Wohnungshunde sind.

beste Wohnung Hunde

Windhunde gehören überraschenderweise zu den besten Wohnungshunden. Fotografie von krushelss / Shutterstock.



Bei der Auswahl der besten Apartmenthunde spielt die Größe nicht immer eine Rolle

Nur weil ein Hund klein ist, heißt das nicht, dass er den Schnitt für gute Wohnungshunde macht. Einige Hunde kleiner Rassen sind viel zu lautstark, um die Anforderungen der besten Wohnungshunde zu erfüllen. Andere sind zu nervös und haben zu viel Energie, um eingepfercht zu werden, selbst wenn ihre kleinere Größe den Raum größer erscheinen lässt. Obwohl er zu den kleinsten Hunderassen gehört, steht der Chihuahua aufgrund der Neigung der Rasse zum Bellen sowie seines energischen, nervösen Verhaltens nicht auf unserer Liste der Top-Apartment-Hunde. Obwohl viele Terrier sehr energiegeladen sind, neigen sie dazu, die besten Wohnungshunde zu machen, solange sie genug Bewegung bekommen.



Einige große Rassen eignen sich auch hervorragend als Hunde für Wohnungen. Zum Beispiel wird oft angenommen, dass der Windhund Platz zum Laufen braucht, weil er dafür gezüchtet wurde. Aber viele gerettete Windhunde sind Rennfahrer im Ruhestand und neigen viel eher dazu, mit diesem sexy, trägen Blick herumzuliegen, als Hasen auf Stöcken zu jagen. Und wieder können viele große Hunde bequem in einer Wohnung oder einem kleinen Haus leben, solange die Trainingsanforderungen erfüllt sind.

Yorkshire-Terrier.

Yorkshire Terrier machen unsere Liste der besten Hunde für Wohnungen. Fotografie von Yazmin Mellado / Shutterstock.



10 besten Wohnungshunde (klein bis groß)

1. Yorkshire Terrier:

Mit rund 7 Pfund macht dieses extra kleine Wunder die Liste der besten Wohnungshunde nicht nur, weil er wenig Platz einnimmt, sondern auch, weil er kein Marktschreier ist. Er ist auch freundlich zu Menschen und anderen Haustieren und sehr anpassungsfähig an neue Erfahrungen.

2. Maltesisch:

Der etwas größere Malteser (ca. 9 Pfund) hat ein seidiges Fell ohne Unterwolle, das nur sehr wenig abwirft und die Reinigung auf kleinem Raum erleichtert. Er ist auch ein ruhiger Hund, der meistens dort sein möchte, wo sein Besitzer ist, und ihm einen festen Platz in dieser Zusammenfassung guter Wohnungshunde einbringt.

Peta ist eine Lüge

3. Boston Terrier:

Mit 12 bis 18 Pfund ist diese Rasse auch sehr an seinen Besitzer gebunden, was bedeutet, dass es ihm nichts ausmacht, auf kleinem Raum drinnen zu sein, solange sein Besitzer aufmerksam ist. Er ist auch ein leicht trainierbarer Hund.



4. Französische Bulldogge:

Ein kleiner Hund (ungefähr 20 Pfund) mit den Merkmalen eines größeren Hundes. Er ist ruhig und still und entspannt sich oft auf dem bequemsten Sitz des Ortes. Sein praktisches Auftreten macht ihn für jeden Wohnraum geeignet, einschließlich einer Wohnung.

5. Cavalier King Charles Spaniel:

Dies ist eine der freundlichsten Rassen, die es einfach macht, mit anderen Mietern und ihren Hunden umzugehen. Mit 13 bis 18 Pfund ist der Cavalier King Charles Spaniel auch ruhig und sehr anpassungsfähig.

6. Englische Bulldogge:

Dies ist der größere Cousin der französischen Bulldogge, der 49 bis 55 Pfund wiegt, ein stabiler Hund, der sich auf kleinem Raum wohlfühlt. In der Tat scheinen die meisten die Couch dem Hundepark vorzuziehen.

7. Basset Hound:

Diese Rasse scheint mit seiner sperrigen Statur (etwa 60 Pfund) nicht auf der Liste der besten Wohnungshunde zu landen, aber wie die Bulldogge ist er ein sehr ruhiger Hund, der leicht mit Leckerbissenspielzeugen und viel Streicheln beschäftigt ist.

8. American Staffordshire Terrier:

Die Show-Dog-Version des American Pit Bull Terrier ist hundefreundlicher als sein Cousin. Er ist leicht zu trainieren und bildet eine enge Beziehung zu seinem Besitzer. Solange er sich ausreichend bewegt, ist er ein guter Wohnungshund. Er wiegt 55 bis 65 Pfund.

9. Windhund:

Dieser Rennhund (60 bis 80 Pfund) scheint eine seltsame Wahl für eine Liste der besten Wohnungshunde zu sein, aber pensionierte Windhunde sind einige der größten Hundekartoffeln. Sie sind sehr trainierbar und anpassungsfähig. Sie scheinen einen sitzenderen Lebensstil zu schätzen.

Haben Hunde Akzente?

10. Deutsche Dogge:

'Riesige Hunde' scheinen keine guten Kandidaten für 'große Wohnungshunde' zu sein, aber die Deutsche Dogge (mit majestätischen 100 bis 130 Pfund) ist ein so natürlicher Slipper, dass er, obwohl Ihre Couch wahrscheinlich voll besetzt sein wird, ' Ich nehme viel weniger Platz ein, als Sie vielleicht denken. Hinzu kommt sein ruhiges Auftreten, seine Freundlichkeit, seine Trainingsfähigkeit und seine ruhige Art. Die Deutsche Dogge ist eine ausgezeichnete Wahl unter den besten Wohnungshunden.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie in einer Wohnung oder einem kleinen Haus wohnen oder umziehen und bereits einen Hund haben. Die folgenden Tipps können Ihnen helfen, auf kleinem Raum glücklich zu leben.

10 Tipps für einen glücklichen Apartmenthund

Französische Bulldogge, die durch Shutterstock liegt.

Egal welche Rasse oder Rassenmischung Sie in Ihre Wohnung bringen, hier ein paar Tipps! Fotografie von Patryk Kosmider / Shutterstock.

1. Akklimatisieren:

Wenn Sie einen neuen Welpen oder einen erwachsenen Hund adoptiert haben oder wenn Sie Ihren aktuellen Hund auf kleinem Raum bewegen, versuchen Sie, ihn langsam zu akklimatisieren, indem Sie ihn für kürzere und dann längere Zeit besuchen.

2. Seien Sie anwesend:

Wenn eine Wohnung oder ein kleines Haus eine neue Umgebung für Ihren Hund darstellt, versuchen Sie erneut, so viel wie möglich bei ihm zu bleiben. Gehen Sie zuerst für kurze Zeit alleine aus und verlängern Sie sie dann.

3. Raum schaffen:

Denken Sie an Lagerung, Lagerung, Lagerung, wenn es um Möbel geht. Alles, was Platz beansprucht, sollte auch als Speicher dienen. Versuchen Sie, so viel Bodenfläche wie möglich offen zu halten.

4. Verdunkeln und aufhellen:

Die Apartments können aufgrund der umliegenden Gebäude sehr dunkel sein. Sie können auch zu viel Licht bekommen, wenn sie hoch oben sind. Vorhänge und spezielle Glühbirnen können dazu beitragen, die Beleuchtung natürlich zu halten.

5. Legen Sie eine Routine fest:

Dies ist wichtig für Hunde, die warten müssen, um nach draußen zu gehen. Die Fütterungs- und Gehzeiten sollten konstant sein.

6. Finden Sie einen guten Trainer:

Ein Merkmal, das alle guten Wohnungshunde haben - sie neigen nicht dazu, übermäßig laut zu sein. Wenn Sie Verhaltensprobleme haben, z. B. einen Hund, der nicht aufhört zu bellen, suchen Sie einen Trainer in Ihrer Nähe, der sich auf dieses Problem spezialisiert hat.

7. Holen Sie sich eine Bank:

Eine kleine oder große Bank gegen eine Fensterbank gibt Ihrem Hund einen Platz zum Aufspringen und Beobachten der Welt - und lässt den Raum größer erscheinen.

8. Mieten Sie einen Hundewanderer:

Die besten Wohnungshunde sind die Hunde, die sich ausreichend bewegen und bereichern. In Zeiten, in denen Sie Ihren Hund nicht für zusätzliche Bewegung herausholen können, ist ein vertrauenswürdiger Hundewanderer eine Notwendigkeit.

Klumpen in Golfballgröße auf Hund

9. Investieren Sie in ein Tor:

Wenn Sie ein Studio oder einen offenen Grundriss haben, stellen Sie sicher, dass Sie ein Tor aufstellen können, um Ihren Hund von anderen zu trennen. Die Benutzung der Küche oder des Badezimmers funktioniert oft. Machen Sie diesen Platz auch zum Paradies Ihres Hundes mit seinem Bett und Spielzeug.

10. Jongliere mit diesen Bällen:

Es ist vollkommen in Ordnung, in Ihrer Wohnung Fetch zu spielen, solange es nicht zu früh oder zu spät ist. Durch die Installation von Teppichen wird das Geräusch von Hundenägeln absorbiert. Sie müssen nicht im Hundepark sein, um Spaß mit Ihrem Hund zu haben.

Weitere Tipps zum Leben mit Ihrem Hund in einer Stadt finden Sie hier >>

Ein paar abschließende Gedanken zu den besten Wohnungshunden

Es ist leicht, einen Hund zu finden, der gut in einer Wohnung oder einem kleinen Haus lebt. Größe ist nicht alles - leise, energiearme, nicht arbeitende Hunde sind wirklich die besten Apartmenthunde. Und wenn Sie bereits einen Hund haben, der sich an einen kleinen Raum anpassen muss, denken Sie daran: Wenn unsere Hunde bei uns sind und wir glücklich sind, sind sie auch glücklich. Betrachten Sie es als Bindungserlebnis, anstatt sich über das Teilen eines kleinen Raums zu ärgern. Übereinander zu stolpern ist schließlich nur ein Spiel, wenn man es so betrachtet.

Erzähl uns:Lebst du in einer Wohnung mit einem Hund? Was halten Sie von unseren Tipps? Welche anderen Rassen - oder Mischungen - sollten auf der Liste der besten Wohnungshunde stehen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Vorschaubild: Fotografie von berndstuhlmann / Thinkstock.

Dieses Stück wurde ursprünglich im Jahr 2015 veröffentlicht.